Hessischer Preis für Open Educational Resources verliehen


Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr im Rahmen des Digitalpakt-Projekts „HessenHub – Netzwerk digitale Hochschullehre“ ein Preis für die besten Open Educational Resources (OER) verliehen.

OER sind Lernmedien, die unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden. Sie ermöglichen den freien Zugang zu Bildung und vereinfachen gleichzeitig die Verwendung von Medien in der Lehre.

Da der Vorteil besonders bei der Wiederverwendbarkeit liegt und somit die Medien an die eigene Lehre und Zielgruppe angepasst werden können, lag der Augenmerk der Jury, die aus Vertreter*innen hessischer Hochschulen bestand, nicht auf perfekten Lernmedien, sondern darauf, dass die Medien originell und möglichst offen sind und sich somit eignen, einen Kulturwandel in den Hessischen Hochschulen anzuregen.

Die Technische Universität Darmstadt konnte hierbei gleich zweifach punkten und gewann Preise mit folgenden Projekten:

„Erklärvideos Geometrische Modellierung und Visualisierung I“

Pascal Mosler, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Numerische Methoden und Informatik im Bauwesen am Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, produzierte im Wintersemester 2021/2022 für die Lehrveranstaltung „Geometrische Modellierung und Visualisierung I“ zwölf Erklärvideos, in denen er Konstruktionsverfahren aus der Darstellenden Geometrie anhand von Beispielaufgaben erklärte. Die Erklärvideos sind in einer Playlist auf dem YouTube-Kanal des IIB abrufbar. (Quelle: Webseite IIB, TUDa)

„Rechnerorganisation – Learning Nuggets“

Paul Hermann und Tristan Schulz, studentische Tutoren der Lehrveranstaltung „Rechnerorganisation“ am Fachbereich Informatik produzierten im Sommersemester 2021 mehrere kurze Lernvideos rund um verschiedene Themen der Rechnerorganisation. In diesen kurzen Lerneinheiten, auch Learning Nuggets genannt, werden komplizierte Inhalte mithilfe von Animationen anschaulich erklärt. Abgerufen werden können die Videos auf der Plattform OpenLearnWare der TU Darmstadt.

Weitere Open Educational Resources der hessischen Hochschulen können im „OER-Späti“ des HessenHub-Projekts abgerufen werden.

Quellenangabe Beitragsbild: Logo Open Educational Resources von Markus Büsges (leomaria design) für Wikimedia Deutschland e.V., CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.