HessenHub — Das Netzwerk für digitale Hochschullehre in Hessen


Für das, im Rahmen des hessischen Digitalpakts geförderten Projekts „HessenHub – Netzwerk digitale Hochschullehre Hessen“ haben sich die hessischen Hochschulen zusammengeschlossen, um im Zeitraum 2021 – 2024 gemeinsam innovative Konzepte zur digital gestützten Lehre zu erarbeiten.

Die Schwerpunkte des, durch die Universität Marburg koordinierten, Verbunds liegen in den Bereichen „Vernetzung“, „Dienste & Tools“, „OER & Material“ sowie „Qualifizierung“. Ergänzt werden diese durch Querschnittsthemen, wie bspw. „Didaktik“ und „Barrierefreiheit“. Die einzelnen Hochschulen setzen wiederum je nach Ausgangslage und Zielsetzung unterschiedliche Akzente in ihren Teilprojekten vor Ort.

Die zentrale Webseite www.hessenhub.de bietet einen guten Startpunkt, um sich über die zahlreichen Aktivitäten umfassend zu informieren.

Austausch & Vernetzung stärken

Dem Wunsch nach stärkerer hochschulübergreifender Vernetzung kann bspw. in der „Digitalen Kaffeerunde“ nachgegangen werden. In dieser präsentieren Lehrende der hessischen Hochschulen ihre Konzepte und Projekte im Bereich der digitalen Lehre und stehen für einen Austausch zur Verfügung.

Auch öffnet die TU Darmstadt ihren seit einigen Jahren etablierten „E-Learning Stammtisch“ von nun an hessenweit, um Lehrenden anderer Hochschulen einen tieferen Einblick in die Projekte und Lehrkonzepte der TU Darmstadt zu geben.

OER-Initiativen stärken

Gezielt an Lehrmaterialien Interessierte finden im „OER-Späti“ eine geeignete Anlaufstelle. Dort werden die Angebote der hessischen Hochschulen im Bereich der Open Educational Resources (OER) gesammelt und offen zu Verfügung gestellt. Um den Anreiz zu erhöhen OER zu veröffentlichen, wurde zum Jahresende 2021 erstmals der hessische OER-Preis ausgeschrieben, bei dem sich Lehrende und Studierende mit ihren offenen Bildungsmaterialien bewerben können.

„OER“-Späti

Qualifizierung für digitale Lehre stärken

Der nachhaltige Aufbau von Kompetenzen im Bereich der digitalen Lehre stellt ein zentrales Ziel des gemeinsamen Hochschulnetzwerks dar. Um Lehrende umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten der Weiterqualifizierung zu informieren, wurde der „HessenHub-Qualifizierungskompass“ entwickelt – eine Datenbank, in der die verschiedenen Angebote der Hochschulen übersichtlich auffindbar gemacht werden.

Die große Vielfalt an innovativen Ideen und good practices zeigen die, im Rahmen des „DidaktikHub“ produzierten, Blitzlichter digitaler Lehre. Im Rahmen von Videointerviews geben Lehrende aus den im Projekt beteiligten Hochschulen ausführliche Einblicke in ihre Konzepte und didaktischen Methoden. – Die „Blitzlichter digitaler Lehre“ von Lehrenden der TU Darmstadt werden auch in diesem Blog veröffentlicht.

HessenHub an der TU Darmstadt

Die hier kurz vorgestellten Aktivitäten sind nur eine kleine Auswahl der zahlreichen Projekte, die im vergangenen Jahr (sowie im Vorgängerprojekt „digll“) angestoßen und umgesetzt wurden. Weitere Informationen zu den spezifisch an der TU Darmstadt laufenden Teilprojekten finden sich auf den Webseiten der E-Learning Arbeitsgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.