E-Learning aktuell


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen nutzen Vergrößerungssoftware, einen Screen-Reader oder ein Braille-Ausgabegerät um sich Dokumente inhaltlich zu erschließen. Damit dies funktioniert, sollten Dokumente technisch und gestalterisch barrierefrei aufbereitet sein. Ein Dokument ist im Wesentlichen dann (technisch) barrierefrei, wenn seine Inhaltsstruktur (Überschriften, Absätze, Auflistungen, Tabellen etc.) nicht nur visuell deutlich wird, sondern […]

Tipp 5 für Digitale Barrierefreiheit: Word-Dokumente passend erstellen   Vor kurzem aktualisiert


Wir laden recht herzlich alle Interessierten zum nächsten E-Learning Stammtisch ein! Diesmal wird das Thema sein: Studierende auf Basis individueller Analyse in der Studieneingangsphase unterstützen – am Beispiel des Bachelor Informatik (QuiS-Flex Teilprojekt) Ziel des QuiS-Flex Teilprojekts ist es, durch eine individuelle Ausgestaltung des Grundlagenbereichs mehr Informatikstudierende zum Studienerfolg zu […]

17. Juli nächster E-Learning Stammtisch


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Alternativtexte für Bildinhalte sind insbesondere für blinde und stark sehbeeinträchtigte Menschen essentiell. Sie nutzen einen Screen-Reader, der ihnen Textinhalte sowie Alternativtexte von Bildinhalten vorliest. Darüber hinaus sind Alternativtexte hilfreich, wenn Bildinhalte auf einer Website oder in einem Dokument nicht korrekt dargestellt werden. Wann sind Alternativtexte notwendig?  Jeglicher Bildinhalt, der eine […]

Tipp 4 für Digitale Barrierefreiheit: Alternativtexte für Bildinhalte



Wie wir AI Literacy an der TU Darmstadt stärken Im Rahmen der „digitalen Kaffeerunde“ (ein Angebot des HessenHub-Netzwerks) Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt in allen Bereichen der Gesellschaft an Bedeutung – so auch in der Hochschulbildung. Erfahren Sie in der “digitalen Kaffeerunde” wie das von vier Einrichtungen an der TU Darmstadt […]

Am 02. Juli Vorstellung des TU-Projekts “AI Literacy”


Das Netzwerk digitale Hochschullehre Hessen – HessenHub – fördert Open Education Resources (OER) und möchte mit dem OER-Preis allen, die kreative und frei zugängliche Lehrmaterialien entwickelt haben, die Gelegenheit geben diese zu präsentieren und wertvolle Preise zu gewinnen. Eine Bewerbung ist ab sofort bis zum 15. September möglich. Was sind […]

Bis 15.09.: Aktuelle HessenHub-OER-Preisausschreibung


Wir laden recht herzlich alle Interessierten zum nächsten E-Learning Stammtisch ein! Diesmal wird das Thema sein: Den “UNITE! Metacampus” kennenlernen „Unite!“ ist ein Netzwerk von Universitäten aus neun europäischen Ländern und hat sich das Ziel gesetzt, ein neues Modell eines europäischen virtuellen und physischen Campus zu schaffen. Mit dem UNITE! […]

20 Juni nächster E-Learning Stammtisch



Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Nicht nur Menschen mit Sehbeeinträchtigungen oder Legasthenie profitieren davon, wenn ein Text in gut lesbarer Schrift und verständlich gestaltet ist. Ein Text wird für alle Menschen besser erfassbar durch:  Hilfreiche Informationen zur Umsetzung:

Tipp 3 für Digitale Barrierefreiheit: Schrift & Textgestaltung beachten


Vom 5. bis 7. Juni findet zum vierten Mal das University:Future Festival statt – diesmal unter dem Motto “Tales of Tomorrow”. Das Festival findet hybrid statt. Eine Teilnahme ist komplett online möglich. Gleichzeitig finden Veranstaltungen an einzelnen Standorten verteilt über Deutschland statt, um auch Präsenzbegegnungen vor Ort zu ermöglichen. Der […]

5.-7. Juni University:Future Festival


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Die Farbgestaltung sollte niemals das einzige Mittel sein um eine Information zu transportieren. Der Klassiker ist sicherlich: grün = richtig, rot = falsch. Zum Beispiel ein grün markierter Text soll veranschaulichen, dass die Information, die in dem Text steckt, richtig ist. Ein rot markierter Text soll veranschaulichen, dass die Information, […]

Tipp 2 für Digitale Barrierefreiheit: Farbliche Gestaltung beachten



Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Damit Inhalte gut erkennbar sind, sollte auf einen ausreichenden Kontrast von Vorder- und Hintergrundfarbe sowie Text und Hintergrundfarbe geachtet werden. Dies reduziert Barrieren insbesondere für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen. Aber auch für Alle wird die Lesbarkeit erhöht. Die Augen ermüden weniger schnell. Inhalte bleiben auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut lesbar. Hilfreiche […]

Tipp 1 für digitale Barrierefreiheit: Ausreichender Kontrast


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Barrierefreiheit geht uns alle was an. Denn schließlich wollen wir eine Hochschule für alle sein, in der niemand durch die Art und Weise wie wir lehren darin eingeschränkt wird sein Studium erfolgreich durchzuführen. Doch wie geht’s Ihnen damit? – Ist Ihnen immer so klar, was alles Barrieren in der (digitalen) […]

Tipps für Digitale Barrierefreiheit in der Lehre


Im kostenfreien und offen zugänglichen Online-Kurs „Open Educational Resources (OER) in Higher Education“ können Studierende und Lehrende eine Einführung in das Thema Open Educational Resources erhalten. Open Educational Resources (kurz: OER) sind Bildungsmaterialien, die frei zugänglich sind und ohne Verletzung von Urheberrechten bearbeitet, angepasst und weitergegeben werden können. Dies gelingt, […]

Mehr über Open Educational Resources erfahren – im Online-Kurs ab ...