Moodle Tipp: Nutzung des Fragetyp „Einfach berechnete Fragen“ 3


Um Studierende zum kontinuierlichen Lernen zu motivieren sowie bei der Prüfungsvorbereitung zu unterstützen bietet sich u.a. die Bereitstellung von Online-Tests in Moodle an.

Insbesondere in den Natur- und Ingenieurwissenschaften entsteht bei der Erstellung von Online-Tests in Moodle häufig der Bedarf auch Berechnungsfragen zu erstellen – und zwar am Besten solche, bei denen jede/r Studierende/r automatisiert andere Werte für die Berechnung erhält. Diese Funktionalität bietet der Fragetyp „Einfach berechnete Fragen“!

Da dieser Fragetyp in seiner Konfiguration nicht ganz so trivial ist, haben wir vor einem Jahr bereits mal als Moodle Tipp des Monats eine schriftliche Anleitung in PDF-Form dazu verfasst. Inzwischen hat unser Moodle Supportteam auch einen 5-minütigen Screencast dazu erstellt, den wir nicht vorenthalten wollen und somit auch hier im Blog veröffentlichen.

PDF-Anleitung zur Konfiguration des Fragetyp „Einfach berechnete Fragen“:


Schreibe einen Kommentar zu Thilo Petry Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Moodle Tipp: Nutzung des Fragetyp „Einfach berechnete Fragen“

  • Volker Delport

    Wie kann man erreichen, dass für die Parameter im Interval zwischen Minimum und Maximum nur ganze Zahlen generiert werden?

    • Thilo Petry

      Hallo Herr Delport,

      den Reiter „Parameter für Ersatzzeichen, um die auszutauschenden Werte zu erzeugen…“ kann man ausklappen.
      Dort gibt es die gewünschten Einstellungsmöglichkeiten. Unter anderem kann man dort die Anzahl an Dezimalstelle einstellen.