Anne Bieberstein


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Blinde oder sehbeeinträchtigte Menschen nutzen Vergrößerungssoftware, einen Screen-Reader oder ein Braille-Ausgabegerät um sich Dokumente inhaltlich zu erschließen. Damit dies funktioniert, sollten Dokumente technisch und gestalterisch barrierefrei aufbereitet sein. Ein Dokument ist im Wesentlichen dann (technisch) barrierefrei, wenn seine Inhaltsstruktur (Überschriften, Absätze, Auflistungen, Tabellen etc.) nicht nur visuell deutlich wird, sondern […]

Tipp 5 für Digitale Barrierefreiheit: Word-Dokumente passend erstellen   Vor kurzem aktualisiert


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Alternativtexte für Bildinhalte sind insbesondere für blinde und stark sehbeeinträchtigte Menschen essentiell. Sie nutzen einen Screen-Reader, der ihnen Textinhalte sowie Alternativtexte von Bildinhalten vorliest. Darüber hinaus sind Alternativtexte hilfreich, wenn Bildinhalte auf einer Website oder in einem Dokument nicht korrekt dargestellt werden. Wann sind Alternativtexte notwendig?  Jeglicher Bildinhalt, der eine […]

Tipp 4 für Digitale Barrierefreiheit: Alternativtexte für Bildinhalte


Wie wir AI Literacy an der TU Darmstadt stärken Im Rahmen der „digitalen Kaffeerunde“ (ein Angebot des HessenHub-Netzwerks) Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt in allen Bereichen der Gesellschaft an Bedeutung – so auch in der Hochschulbildung. Erfahren Sie in der “digitalen Kaffeerunde” wie das von vier Einrichtungen an der TU Darmstadt […]

Am 02. Juli Vorstellung des TU-Projekts “AI Literacy”



Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Nicht nur Menschen mit Sehbeeinträchtigungen oder Legasthenie profitieren davon, wenn ein Text in gut lesbarer Schrift und verständlich gestaltet ist. Ein Text wird für alle Menschen besser erfassbar durch:  Hilfreiche Informationen zur Umsetzung:

Tipp 3 für Digitale Barrierefreiheit: Schrift & Textgestaltung beachten


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Die Farbgestaltung sollte niemals das einzige Mittel sein um eine Information zu transportieren. Der Klassiker ist sicherlich: grün = richtig, rot = falsch. Zum Beispiel ein grün markierter Text soll veranschaulichen, dass die Information, die in dem Text steckt, richtig ist. Ein rot markierter Text soll veranschaulichen, dass die Information, […]

Tipp 2 für Digitale Barrierefreiheit: Farbliche Gestaltung beachten


Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Damit Inhalte gut erkennbar sind, sollte auf einen ausreichenden Kontrast von Vorder- und Hintergrundfarbe sowie Text und Hintergrundfarbe geachtet werden. Dies reduziert Barrieren insbesondere für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen. Aber auch für Alle wird die Lesbarkeit erhöht. Die Augen ermüden weniger schnell. Inhalte bleiben auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut lesbar. Hilfreiche […]

Tipp 1 für digitale Barrierefreiheit: Ausreichender Kontrast



Foto mit Collage: Studierende sitzen im Computerraum, im oberen Bereich 7 Piktogramme mit Darstellungen zu: Schriftgröße, Brailleschrift, Gehirn, Hände, die Gebärdensprache machen, Ohr, Auge, Symbol für Digitale Barrierefreiheit
Barrierefreiheit geht uns alle was an. Denn schließlich wollen wir eine Hochschule für alle sein, in der niemand durch die Art und Weise wie wir lehren darin eingeschränkt wird sein Studium erfolgreich durchzuführen. Doch wie geht’s Ihnen damit? – Ist Ihnen immer so klar, was alles Barrieren in der (digitalen) […]

Tipps für Digitale Barrierefreiheit in der Lehre


Schauen Sie in unseren Moodle-Adventskalender 2023! Jeden Tag verbirgt sich hinter den Türchen ein Moodle-Tipp oder eine andere Weihnachtsüberraschung :-).Die Tipps sind mal größer, mal kleiner. Einige sind für alle Moodle-Nutzenden hilfreich. Manchmal sind sie eher gezielt für Lehrende nützlich. Wir wünschen gute Erkenntnisse und viel Spaß damit! Erstellt mit […]

Hinter jedem Türchen ein Moodle-Tipp


Ai generated, Woman, Laptop image; Image by Alexandra_Koch from Pixabay
Prof. Dr. Jörg von Garrel, Jana Mayer und Markus Mühlfeld von der Hochschule Darmstadt haben im Frühsommer diesen Jahres die bundesweite Studie “Künstliche Intelligenz im Studium: Eine quantitative Befragung von Studierenden zur Nutzung von ChatGPT & Co.” durchgeführt. Die Ergebnisse wurden Ende Juni veröffentlicht. In der Studie wurden über 6300 […]

Befragung von Studierenden zu KI im Studium



© janeb13 / pixabay.com / CC 0 (https://pixabay.com/de/pc-computer-apple-bildschirm-1207686/)
Sowohl das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) also auch das Web-Portal “iRIGHTS.info” bieten hilfreiche ausführliche Handreichungen rund um Urheberrechtsfragen in der Lehre, die inzwischen vom digitalen Alltag geprägt ist. Beide wurden in diesem Jahr neu aufgelegt und teilweise grundlegend aktualisiert. BMBF: Urheberrecht in der Wissenschaft – Ein Überblick für […]

Hilfreiche Handreichungen zum Urheberrecht in der (digitalen) Lehre


Im Rahmen der “digitalen Kaffeerunde” (ein Angebot des HessenHub-Netzwerks) Im Rahmen des Projekts “Pre-Studyplus” an der Hochschule Geisenheim werden eLearning Module entwickelt, die unterstützungsbedürftigen und internationalen Studierenden den Einstieg ins Studium erleichtern sollen. Unter anderem sind erste Module zu Chemie und Mathematik entstanden, die bei der digitalen Kaffeerunde vorgestellt werden. […]

Am 5.9. Vorstellung von “Pre-Studyplus” – eLearning Module zum Studieneinstieg


Lust auf Serious Games im Escape Room Format? – Dann bei den GameDays am 14.06. vorbeischauen! „fuels“ steht für Future Learning Spaces und ist ein Verbundprojekt der TU Darmstadt, der Goethe-Universität Frankfurt und der Hochschule Darmstadt. Im Rahmen des durch das HMWK geförderten Projektes, wurden in der ersten Projektphase verschiedene […]

„fuels“ meets „GameDays“