PINGO: Live-Abstimmungen in der Logistikvertiefung am Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik


Gastbeitrag aus der Lehrpraxis zum Einsatz von PINGO in den Lehrveranstaltungen ‚Internationale Logistiksysteme‘ und ‚Strategisches Logistikmanagement‘ von Prof. Dr. Ralf Elbert, Daniel Reinhardt und Anne Friedrich

Pingo-Einsatz in der Logistikvertiefung

PINGO steht für „Peer Instruction for very large groups“ und ist ein webbasiertes und kostenfreies Live-Abstimmsystem, das von der Universität Paderborn für den Einsatz in Lehrveranstaltungen entwickelt wurde. Das Live-Abstimmsystem ermöglicht die aktive Beteiligung von Studierenden an Lehrveranstaltungen und soll zum Mitdenken und Wiederholen anregen. Zur Teilnahme können Studierende mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops nutzen.

Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik setzte PINGO erstmals im Wintersemester 2015/2016 in den Lehrveranstaltungen Internationale Logistiksysteme und Strategisches Logistikmanagement ein. Basierend auf den äußerst positiven Rückmeldungen der Studierenden zu dem neuen E-Learning Angebot soll der Einsatz von PINGO in den Veranstaltungen weiter ausgebaut werden.

Inhalte der Lehrveranstaltungen

Die beiden Lehrveranstaltungen Internationale Logistiksysteme und Strategisches Logistikmanagement richten sich primär an Studierende der Mastervertiefung mit Interesse an der Logistik aus den Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Verkehrswesen. An den Veranstaltungen nahmen im Wintersemester 2015/2016 ca. 50 Studierende teil.

Der Fokus der Veranstaltung Internationale Logistiksysteme liegt auf der Vermittlung eines Gesamtbildes aller Teilbereiche der Logistik entlang des Güterflusses. Darauf aufbauend werden in der Veranstaltung Strategisches Logistikmanagement logistikspezifische Probleme der strategischen Planung, des Controlling und der organisatorischen Eingliederung der Logistik in das Unternehmen vertiefend behandelt.

Didaktische Konzeption der Lehrveranstaltungen

Zur Vermittlung der Lehrinhalte wurden im Wintersemester 2015/2016 wöchentliche Präsenzvorlesungen für beide Lehrveranstaltungen angeboten. Um die theoretischen Lehrinhalte durch interessante Einblicke aus der Praxis zu ergänzen, waren drei Gastvorträge Teil der beiden Lehrveranstaltungen. Darüber hinaus sah die didaktische Konzeption der Veranstaltung Internationale Logistiksysteme die Durchführung einer interdisziplinären Simulationsfallstudie, die in Zusammenarbeit mit Fachgebieten aus den Bereichen Produktion und Verkehr entstanden ist, vor. Um neben den Gastvorträgen und der Simulationsfallstudie ein weiteres interaktives Element in die beiden Veranstaltungen zu integrieren, wurde im Wintersemester 2015/2016 erstmals das Umfrage-Tool PINGO eingesetzt.

Einsatz von PINGO

An zwei Vorlesungsterminen der Veranstaltung Internationale Logistiksysteme und an vier Terminen der Veranstaltung Strategisches Logistikmanagement konnten die Studierenden per Live-Abstimmung ihren Wissensstand testen. Dabei wurden jeweils Fragen zu den Schwerpunkten des aktuellen Themenblocks und Inhalte von nahe zurückliegenden Präsenzvorlesungen behandelt. So konnten die Studierenden durch die Abstimmung in PINGO bereits behandelte Inhalte der Veranstaltungen wiederholen und ihren aktuellen Kenntnisstand überprüfen. Die Selbsttests ermöglichten sowohl den Studierenden als auch den Lehrenden zu reflektieren, wie die Vorlesungsinhalte aufgenommen und verstanden wurden und welche Inhalte nochmals aufzugreifen und zu vertiefen sind. Zur Konzeption und Implementierung der PINGO-Fragen wurde das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik von einer studentischen E-Learning Tutorin unterstützt.

Der Einsatz von PINGO bildete jeweils den Abschluss der Vorlesungseinheiten und nahm ca. 20 Minuten in Anspruch. Die Mehrheit der Studierenden war bei der ersten Nutzung bereits mit der Anwendung von PINGO aus anderen Lehrveranstaltungen vertraut. Deshalb konnte nach einer Erklärung des Ablaufes und einer kurzen Anlaufphase, in der zwei Probefragen gestellt wurden, direkt mit den Abstimmungen zu den Lehrinhalten begonnen werden. Durch die große Verbreitung von Smartphones war die Voraussetzung, dass alle Studierenden an den Abstimmungen teilnehmen konnten, gegeben.

Zur Abstimmung stand den Studierenden in der Regel ein Zeitfenster von zwei Minuten zur Verfügung. In dieser Zeit konnten sie sich mit ihren Sitznachbarn über die Frage beratschlagen. Anschließend wurde jeweils die Auswertung der Antworten vorgenommen und das Ergebnis wurde im Dialog mit den Studierenden erörtert. Trat der Fall auf, dass von einem Großteil der Teilnehmer eine falsche Antwort gewählt wurde, erläuterte der Lehrende die verschiedenen Antwortmöglichkeiten. Hieraus entwickelten sich teilweise Diskussionsrunden, in denen sich die Studierenden auch gegenseitig Hilfestellung zur Beantwortung der Fragen gaben.

Positive Bewertung der Studierenden

Während der beiden Lehrveranstaltungen wurde deutlich, dass die Erweiterung des Lehrangebots um die semesterbegleitenden Live-Abstimmungen mit PINGO von den Studierenden positiv aufgenommen wurde. Es zeigte sich, dass PINGO durch die intuitive Bedienbarkeit und das registrierungsfreie Einloggen eine geeignete Ergänzung in den beiden Vorlesungen darstellte.

Begrüßt wurde von den Studierenden insbesondere, dass ihnen die statistischen Ergebnisse der Abstimmungen zu den einzelnen Vorlesungseinheiten auch zum weiterführenden Selbststudium zur Verfügung gestellt wurden.

Positiv hervorgehoben wurde der Einsatz von PINGO auch in den Evaluationen der Lehrveranstaltungen. Hier merkten die Studierenden an, dass sie die Einbindung von PINGO als willkommene Abwechslung und zur Wiederholung des Lehrstoffes in der Vorlesung begrüßten. Das Fachgebiet Unternehmensführung und Logistik wird auf Basis der äußerst positiven Resonanz den Einsatz von PINGO in zukünftigen Lehrveranstaltungen weiter ausbauen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.