Ready for flipped classroom


Neu gestaltete Bausteine zur Visualisierung und Kontextualisierung von Experimenten im Fach Chemie

Gastbeitrag von Yannick L. Legscha & Markus Prechtl

Das im Folgenden beschriebene Projekt konnte durch das Förderprogramm „Studentische E-Learning Experten“ unterstützt werden. Dieses wiederum ist Teil des hessenweiten Projekts HessenHub – Netzwerk digitale Hochschullehre.

Für Studierende im Lehramt Chemie ist das Experiment zentraler Angelpunkt ihrer Ausbildung. Sie klären daran Was- und Wozu-Fragen, entscheiden sich für Inhalte und Kompetenzen, die vermittelt werden sollen. Außerdem entscheiden sie sich, wie diese bestmöglich in Szene gesetzt werden. Im Zentrum des Lernens stehen somit das gekonnte Visualisieren von Experimenten und das visuelle Storytelling – das Schaffen von Kontexten, in denen chemische Phänomene eingebettet sind.

Visualisieren – step by step

Demonstrationsexperimente haben ihre eigene Logik. Ein Didaktik-Klassiker sind die Gestaltgesetze, die Experimentator*innen zu beachten haben. Traditionell werden sie mit Schemata vermittelt. Mit den Fördermitteln „Studentische E-Learning Expert*innen“ war es möglich, das Thema im digitalen Format umzusetzen. Ein ausführliches Erklärvideo (Länge: 12 Minuten) informiert nun über die Do´s und Dont´s der Visualisierung von Experimenten. Dessen Einsatz im Flipped Classroom schafft mehr Freiräume für Anwendungen und Übungen.

Spezifische Inhalte

Das Erklärvideo zeigt gelungene und fehlerhafte Aufbauten. Es informiert zu Figur-Hintergrund-Kontrasten, Lesedynamiken und Komplexitätsreduktionen. Die nachfolgenden Bilder stammen aus Filmsequenzen zu den Aspekten Symmetrie und Nähe. Das Erklärvideo wird nachhaltig im Curriculum Lehramt Chemie verankert.

YouTube oder TikTok?

Erstaunlich, wie lebendig eine Säure-Base-Titration wirken kann. An zwei Videos mit identischem Inhalt aber unterschiedlichen Stilen, lernen die Studierenden ferner zukünftig zu reflektieren, welche Wirkungen Videostile entfalten können. Als Referenz dient ihnen ein Transkript aus einer Fokus Group mit Expert*innen aus Medien und Chemie. Beide wurde im Rahmen einer Examensarbeit als Ergänzung zum Erklärvideo (oben) ausgearbeitet. Das Material für den Flipped Classroom soll in mehreren Aktions-Reflexions-Schleifen erprobt und weiter ergänzt werden.

H5P

Auch Erfahrungswerte mit der Software H5P sollen zukünftig an Studierende vermittelt werden. Die Software integriert interaktive Informations- und Navigationsbuttons in Erklärvideos. Darüber werden ergänzende Fakten aufgerufen und individualisierte Verknüpfungen von Themenblöcken generiert. An H5P lässt sich sehr gut darlegen, wie sich digitales Lernen stärker individualisieren lässt.

Ein weiterer Fokus: Kontextualisierung

Storytelling macht Sachliches lebendig, erzeugt Aufmerksamkeit, weckt Emotionen. Chemiebezogene Lerninhalte werden durch Storytelling nahbar. Gut belegt ist der Vorteil von Kontextualisierungen auf die Entwicklung persönlich relevanten Interesses an Sachthemen bei Menschen. Für die Studierenden haben wir historische Kontexte – Entdeckungsgeschichten – und aktuelle, brisante Kontexte, die kontrovers diskutiert werden, aufbereitet. An ihnen können Studierende die Grundlagen des Storytellings erlernen.

Role Model oder Handlung?

Charakterorientiertes Storytelling berichtet von Menschen, die andere inspirieren und zu Role Models werden. Handlungsorientiertes Storytelling rahmt das Forschen, das Herantasten an die Sache ein. Es macht Irrwege und Rückschläge geradeso greifbar wie Heureka-Momente. An der Entscheidung der Studierenden für die eine oder die andere Option offenbart sich mitunter eine Haltung gegenüber dem Fach. Noch viele tiefgründige Einsichten sind zu erwarten.

Materialgestaltung unter Corona-Bedingungen

Für alle praktischen Laborübungen und das Filmen im Fachbereich Chemie galten strikte Maßgaben, darunter Abstandsregeln, Maskenpflicht und der Schichtbetrieb in Kleingruppen. Materialien wurden über die Hessenbox ausgetauscht und über Zoom präsentiert und diskutiert. Die Studierenden beteiligten sich an der Entwicklungsarbeit des Studentischen E-Learning Experten vermittels konstruktivem Peer-Feedback.

Resümierende Übersicht

Das geförderte Produkt des Studentischen E-Learning Experten (Y. L. Legscha) ist ein Teil des neuen, digital unterstützten Lernsettings im Themenfeld Experimentieren zur Förderung von Kompetenzen bezüglich Visualisierung und Kontextualisierung.

ClusterFormat/AufgabeZugangChemie-Thema
VisualisierungErklärvideo: Demo-Experimentefrei*Synthesen
VisualisierungErklärvideos: TikTok vs. YouTubeinternS-B-Titration
VisualisierungErklärvideo H5PinternBrennstoffzelle
KontextualisierungMaterial/Text: StorytellinginternSeltene Erden
KontextualisierungMaterial/PPT: StorytellinginternFarbstoffchemie
KontextualisierungMaterial: StoffgeschichteninternElement Cer
KontextualisierungManualfrei**
*Link: https://tu-darmstadt.cloud.panopto.eu/Panopto/Pages/Viewer.aspx?id=46992127-f618-4e85-a941-ae85006ca544
**Links:
https://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=4349Teil2_Sachcomicgestaltung.pdf&typ=zusatztext
https://www.youtube.com/watch?v=Uor4fta4deE&t=3s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.